Einreichung Unterschriften gegen das unbezahlbare Energiegesetz

Einreichung Unterschriften gegen das unbezahlbare Energiegesetz
19. Januar 2017 Komitee

Das überparteiliche Referendumskomitee gegen das ruinöse Energiegesetz hat heute in Bern 63‘182 beglaubigte Unterschriften übergeben. Damit kann die Schweizer Bevölkerung am 21. Mai über das unbezahlbare Energiegesetz abstimmen. Die Schweiz hat heute eine bewährte, bezahlbare und sichere Energieversorgung mit Öl, Gas, Benzin, Strom und Holz. Diese soll mit dem neuen Energiegesetz zerstört werden. Deshalb hat ein überparteiliches Komitee mit Mitgliedern aus FDP, CVP und SVP sowie Wirtschaftsverbänden erfolgreich das Referendum ergriffen.

Die Folgen der Energiestrategie 2050 sind für Konsumenten, Mieter, Hausbesitzer, Autofahrer, Arbeitnehmer, Gewerbler und Unternehmer speziell in der Exportwirtschaft verheerend.

  • NEIN zu unbezahlbarer Energie: Das Energiegesetz kostet in den nächsten gut 30 Jahren rund 200 Milliarden Franken. Umgerechnet auf einen Haushalt mit vier Personen sind dies jährlich 3’200 Franken höhere Kosten und Steuern.
  • NEIN zu mehr Bürokratie und Verboten: Der Staat schreibt uns allen vor, in den nächsten 18 Jahren den Energieverbrauch praktisch zu halbieren (Art. 3 des Gesetzes erzwingt eine Reduktion von 43%). Dies erfordert drastische Massnahmen. Ölheizungen sollen ab 2029 verboten werden. Neue Vorschriften werden uns alle zwingen, teure Heizungen, Installationen und Anlagen zu kaufen. Darunter leidet die Konkurrenzfähigkeit. Das Autofahren wird massiv verteuert.
  • NEIN zum Verlust von Arbeitsplätzen und Wohlstand: Der Tourismus, die Detailhändler und die Handwerksbetriebe spüren sofort, wenn ein vierköpfiger Haushalt pro Jahr 3’200 Franken weniger Geld für den Konsum zur Verfügung hat. Arbeitsplätze und Wohlstand werden gefährdet.
  • NEIN zur Landschaftsverschandelung: Zusätzliche Windräder und Photovoltaik-anlagen leisten nur einen kleinen Beitrag zur Stromversorgung, verschandeln aber unser schönes Land.

> Energiegesetz – 200 Milliarden Kostenexplosion (PDF)

1 Kommentar

  1. Martin Maletinsky 11 Monaten vor

    Herzlichen Dank für den riesigen Einsatz und besten Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*